5. Pruefungskomponente

Allgemeines

Die 5. Prüfungskomponente (5.PK) ist seit 2006 fester Bestandteil des Abiturs. Grundsätzlich gibt es zwei Formen der Durchführung:

1. Die besondere Lernleistung (z. B. längerfristige Untersuchung oder Wettbewerbsteilnahme)

2. Die Präsentationsprüfung

Beide Formen der 5. PK erfordern eine schriftliche Leistung und schließen mit einem Prüfungsgespräch ab.

Die 5. Prüfungskomponente unterscheidet sich von anderen Prüfungen durch die Möglichkeit, das Thema, die Darstellungsform und unter Umständen auch die prüfende Lehrkraft selbst zu wählen.

Für die Wahl des Themas muss ein fächerübergreifender Aspekt berücksichtigt werden. Für die Präsentationsprüfung muss desweiteren ein weiteres Fach mit Bezug zum Prüfungsgegenstand zwei Kurshalbjahre belegt werden.

Wahlweise kann die 5. Prüfungskomponente in Form von Einzel-, Partner und Gruppenprüfungen durchgeführt werden, wobei - insbesondere bei sehr umfangreichen Themen - die Arbeit in der Gruppe ratsam ist.


Die Praesentationspruefung

Die Präsentationsprüfung besteht aus einer schriftlichen Ausarbeitung sowie einer mediengestützten Präsentation mit anschließendem Prüfungsgespräch. Letzteres dauert im Falle der Einzelprüfung im Regelfall 30 Minuten und verlängert sich mit jedem weiteren Prüfling um 10 Minuten. In diesem Gespräch stellen die Schüler das von ihnen bearbeitete Thema vor, wobei im Besonderen der fächerübergreifende bzw. -verbindende Aspekt des Themas zum Ausdruck kommen soll.

Die Gesamtnote der 5. Prüfungskomponente ergibt sich dabei wie folgt: Die Präsentation und das Prüfungsgespräch werden in ihren Noten im Verhältnis 2:1 gewichtet. Die hieraus resultierende Note wird ihrerseits mit der Note aus der schriftlichen Ausarbeitung im Verhältnis 3:1 gewichtet und damit die Endnote gebildet.


Materialien und Links

Unten finden Sie weitere Hinweise und Material zur Erstellung der 5. Prüfungskomponente. Darüber hinaus den offziellen Link zur Handreichung zur 5. Prüfungskomponente, herausgegeben vom Berliner Schulsenat:

Die 5. Prüfungskomponente im Abitur - eine Handreichung